HAPPY HOUSE oder KLEINE REPARATUR DER WELT

21.11.2009 - 31.01.2010

Nationalität ist keine Frage des Standortes mehr; ein Wohnsitz kann überall sein, und auch in der Kunst-Welt sind die Lebens- und Arbeitsverhältnisse beweglich geworden. Wie interpretieren junge Künstlerinnen und Künstler Begriffe wie „Heimat“ und „zu Hause“ in den Zeiten der Globalisierung? Wie gehen sie künstlerisch mit Identitätsverschiebung und Wertewandel um?
Eine Themenausstellung mit Akademieabsolventen und Gästen.